+49 (0) 6421 30 400 0 info@diabetologie-marburg.de

Neues Langzeitinsulin mit deutlich verbesserten Eigenschaften

click Neues Langzeitinsulin der Firma Novo Nordisk ist in Deutschland,Dänemark und der Schweiz bereits verfügbar. Die ersten Erfahrungen mit Patienten die an Diabetes mellitus Typ eins oder zwei leiden Sind sehr hoffnungsvoll. Zum Teil werden deutliche Verbesserungen der Einstellung mit deutlich weniger Insulin erreicht.

http://graciediet.com/wp-json/oembed/1.0/embed?url=http://graciediet.com/ask/so-bergamot-oil-is-extracted-from-the-rind-of-the-bergamot-fruit-even-though-it-comes-from-a-fruit-it-still-cant-be-mixed-with-tea-and-drank-with-a-fruit-meal/ Ein Erfahrungsbericht:

<span>aus Limburg</span>
"Hallo Markus.Ich wollte dir nur mal über das neue Tresiba Insulin Berichten.Also ich komme super damit klar.Ich nehme zur Zeit 26 Einheiten und eigentlich habe ich morgens fast die gleichen Werte wie abends zu vor.Auch am Tage wirkt das Zeug klasse.Ich habe deutlich weniger Unterzuckerungen wie mit Levimir.Am besten ist es Sonntags wenn man mal zur ruhe kommt.Vorher musste ich wenigsten alle 11/2 Std. Kontrolieren und auch ohne Mahlzeiten mit Novorapid gegensteuern.Jetzt habe ich schon den zweiten Sonntag trotz der ruhe nicht die Werte korrigieren müssen.Dabei lag ich sogar letzten Wochenende mit einer Erkältung um.Wie gesagt ich finde das Zeug klasse wenn das so bleibt wäre das Toll."
- P. K, aus Limburg

Author Info

Diabetologie Marburg

Comments ( 38 )

  • Quaxso

    enter Zwischenbericht: Werte sinken, Gabe Einheiten werden geringer !

  • Hans-Rainer Schromczyk

    http://www.macfixer.co.uk/?veselowivem=%D8%A7%D9%84%D8%AE%D9%8A%D8%A7%D8%B1%D8%A7%D8%AA-%D8%A7%D9%84%D8%AB%D9%86%D8%A7%D8%A6%D9%8A%D8%A9-%D9%85%D8%B9-%D8%A5%D8%B4%D8%A7%D8%B1%D8%A7%D8%AA&553=58 Hallo Doc

    opzioni binari à “Ñ“à ’Ñ“à “â€šà ’à  pericoloso Dieses Insulin ist das beste, was in meiner 38jährigen Insulinerzeit durch die Nadel gekommen ist.
    Seit 4 Wochen im Test. Seit 2 Wochen stabile Werte im Schnitt von 120 mg/dl. Benötige 50% der
    vorherigen Levemir Einheiten. Das Beste ist die Stabilität der Werte beim Sport. Gruß R. Schromczyk

    • Conny

      binäre optionen videos Hallo Hans-Rainer,

      http://tommiliving.com/?iids=opzioni-binarie-minimo-200-euro&830=bf ich spritze Tresiba seit 3 Wochen und bin auch positiv überrascht, dass ich 50 % weniger Basal spritzen muss wie vorher.
      Ich feile immer noch an meiner Basalrate, kann sein, dass ich noch etwas weniger brauche. Ich jogge in der Freizeit in
      der Regel 5-6 km, habe es aber mit Tresiba noch nicht ausprobiert. Was soll ich beachten ? Hast du die Basalrate so gelassen und
      Zusatz-BE vorher gegessen ? Oder schon 2 Tage vorher Basal reduziert ??

  • Thomas

    source Wo bzw. wie bekommt man das Tresiba in Deutschland denn jetzt schon? Meines Wissens ist es bisher erst in Dänemark, England und der Schweiz erhältlich. Mein Apotheker hätte es allenfalls zu horrenden Preisen aus einem der Länder importieren können. Ich würde mich freuen, wenn es endlich auf Rezept normal in der Apotheke zu bekommen wäre, da ich bisher auch nur positives darüber gehört habe. Eine Info würde mich freuen.

    • Dr. MArkus Eidenmüller

      Seit 1. Mai überall in Deutschland erhältlich! 95% meiner 400 Patienten mit Tresiba begeistert

      • Eddi

        Hallo,
        ich interessiere mich für dieses neue Insulin. Benutze im Moment lantus? Was ist beim Wechsel zu beachten? Dosis? Spritzzeiten? Wirkdauer?
        Danke
        Lg eddi

        • Ralf Bargét

          Hy bin auch umgestiegen. von der Pumpe zu Tresiba..mein Doc meinte meine Insulinbasalrate von der Pumpe zu übernehmen. also keine Umstellung oder herran geensweise erforderlich. Klar in der Zeit der Umstellung viele viele Messungen. ich bin blind und muss sagen bin wundervoll damit klar gekommen. Stabile Werte , wesentlich agiler und auch sonst geht es mir wieder sehr gut..Bei der Umstellung waren so gut 1 Woche die Werte hoch und das habe ich mit Humalog abgefangen. Also no Probleme LOL LG Ralf

        • Celle

          Lantus habe ich auch immer benutz. War nicht zufriedenstellend bei mir .Habe seit Mai Juni jetzt Tresiba : HBA1 c von 10 auf 7,0 gesunken . Tresiba ist echt super als Langzeitinsulin . So schnell wäre es mit Lantus nicht gegangen . Höchtens schnell bei Gewichtszunahme mit Lantus.

  • Andreas

    Habe am 28.Mai 2014 mit Tresiba (10 IE) angefangen. Trotz Erhöhung der Einheiten auf mittlerweile 17 IE steigt mein BZ-Wert ständig. Hatte heute z.b. Werte zwischen 16,0 und 17,2 mmol/l und bin am Überlegen, Tresiba wieder abzusetzen. Oder ist der BZ-Anstieg in der Einstellungsfase normal ? Hat vieleicht jemand ähnliche Erfahrungen gesammelt ? Habe Tresiba bisher vormittags und Novo Rapid, je nach BZ-Wert, vormittags und mittags gespritzt.

    • Eddy

      ich hab es heute in der Uni Klinik Ulm bekommen, bin mal gespant

    • Dr. Markus Eidenmüller

      Hallo Thomas! Welche Langzeitinsulin hattest du vor Tresiba? Welche Dosis? Evtl. kann man noch etwas dazugeben. Ich empfehle erstmal eine Steigerung auf 22 I.E. LG Markus 01711016000

      • Irene

        Bin Diabetiker Typ 1 seit 27 Jahren.
        Ich habe vorher Levimir als Langzeitinsulin gespritzt. 1x 11:30 Uhr habe ich 14 Einheiten gespritzt und 23 Uhr 11 Einheiten. Jetzt habe ich Tresiba und dieses spritze ich nur 1 x am Tag 8:30 Uhr und nur mit 16 Einheiten für 24 Stunden. Der Eerfolg ist super. von 25 Einheiten benötige ich nur noch 16 Eiheiten für 24 Stunden. Vor der zeitlichen Umstellung (11:30) war ich öfters noch nicht Zuhause genannten und es wurde 1 – 2 Stunden später gespritzt was auch nicht gut ist. Das alles gehört der Vergangenheit an. Vor 14 tagen lag ich 3 Wochen im Krankenhaus um richtig eingestellt zu werden obwohl meine HbA1 werte zwischen 6 und 7 lagen. Nach einem Urlaub geriet alles außer Kontrolle. Der Urlaubsvertreter wollte es nicht hinnehmen und schrieb die Einweisung ins Krankenhaus. Was ich sehr fies fand und es ablehnen wollte. Aus der heutigen Sicht bin ich froh das ich doch ins Krankenhaus ging. In der ersten Woche versuchte man eine besere Einstellung mit Levimir zu erreichen, was nicht optimal war. Die Schwester die nur für die Einstellungen zuständig war wollte mir ein anderes Insulin geben das ich nicht wollte da ich den NovoPen Echo hatte und den hätte ich dann nicht mehr verwenden können. Nach 2 tagen hatte sie Tresiba und dieses passt in den NovoPen Echo und ich nahm es an. An dem Pen sehe ich ob ich gespritzt habe oder es vergessen hatte. Dieses ist mir wichtig da ich oft abgelenkt werde oder noch beim Sport bin. Dann kommen Zweifel und ich kann nachschauen. Meine Werte sind nun super und ich bin glücklich.

  • Claudia

    Hallo Zusammen,

    habe letzte Woche umgestellt auf Tresiba. Vorher Lantus, das ich 2x täglich spritzen musste. Hatte vorher morgens und Abends je 10 Einheiten uns spritze Tresiba nun NUR morgens mit 18 Einheiten. Eigentlich alles super, nur wenn ich am Abend Kohlehydrate esse gehe ich zwar mit einem vernünftigen Wert von ca. 120 ins Bett, allerdings komme ich dann morgens immer bei fast 300 raus. Wenn ich keine Kohlehydrate esse bleibt der Wert stabil. Meine Frage: Tresiba Einheiten erhöhen? Oder andere Vorgehen? Freue mich auf euren Input. Danke,

    Claudia

  • Annette

    Habe von Levemir (10-12 E am späten Abend) vor 14 Tagen auf Trisema umgestellt, HBA1C war o.k. (6,0) – musste allerdings am Nachmittag immer mit Humalog arbeiten, sonst Anstieg auf den Abend.
    Habe nun mit 12 E Triseba am Morgen begonnen, allerdings im Moment sehr schlechte Nüchternwerte, tagsüber ganz gut.
    Ich laufe viel, musste mit Levemir und Humalog immer ausrechnen, nach wie vielen Stunden das Insulinloch eintreten wird und gleichzeitg kein Hypo auftritt. Hoffe auf Triseba.
    Was tun mit den hohen Nüchternwerten?

  • Dirk

    Moin,

    will Lanctus durch Triseba ersetzen in Kombination durch Victoza. Zusätzlich gibts NovoRabid.

    Kann mir einer dazu was sagen ?

    Danke

    • Moni

      Victosa ist doch in erster Hinsicht nur da um das Gewicht auch reduzieren zu können.ich habe in 6monaten 20kg weniger gehabt. Und dadurch der zuckerwert auch gut.dann Antidepressiva bekommen.und nun zugenommen.nun tresiba.ging erstmal schnell nun stockt es nun bekomm ich nächste woche,noch ein Kurzzeit Insulin dazu….

  • Tino

    Heute ist mein erster Tag mit dem neuen Insulin.. vorher spritzte ich 24 einheiten am Abend und 20 am Tage( Therapie mit Levimir) Jezt hab ich mal begonnen das neue Insulin mit 38 Einheiten zu spritzen… Bin auf die ersten Messungen gespannt…

  • Ruth Scheuer

    Hallo, benutze Tresiba seit einer Woche und bin tital begeistert. Habe vorher Lantus (2x/24h) gespritzt und brauche jetzt nur noch dueHälfte der Dosis bei viel Bewegung rutsch ich tagsüber schnell im UZ. Wenn ich abends allerdings nach ca20.30 noch BEs esse, brauch ich wesentlich mehr schnellwirksames Insulin ( Humslog ) als sonst, da mein Wert sonst ziemlich steigt und ich um 2.00 recht hoch war und nachkorregieren musste. Wenn ich nichts mehr nach 21.00 Uhr esse ist mein Morgenwert genauso hoch wie vorm Bett gehen. EINFACH GENIAL BISHER !!!

  • Gabriele Srz

    Möchte es auch nehmen ,hatte vorher Insuman basal und insuman rapid.Geht es so einfach das zu bekommen das neue Insulin Tresiba Hbc wert ist 7,9.

  • Doris L.

    Hallo
    Ich benutzte Tresiba seit Juni 2014. meine Werte sind super. Meine Frage ist nun, kann es sein, dass dieses tolle Insulin sich nicht mit meiner 2.krankheit, Rheuma verträgt?
    Gibt es darüber schon Erfahrungen? Ich nehme täglich morgens 20 mg Leflunomid.

    Leider habe ich seitdem tresiba sehr häufig Heftige Rheumaschübe.
    Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
    LG Doris Leonhardt

    • Dr. Markus Eidenmüller

      Hallo Frau Leonhardt!

      das kann durchaus sein. Ich würde testweise mal für 4 wochen auf Lantus umstellen (15% mehr EInheiten erforderlich)

  • Ralf Bargét

    Hy habe nun ca 50 Jahre Diabetes, bis vor kurzem war ich noch Pumpenträger. Aber nach gutr 12 Jahren Pumpe saßen die Katheder nicht mehr so gut , bin erblindet und die Errors der Pumpe benötigte immer einne Sehenden , das nervte ungemein. Auch noch langem Hin un her mit dem Pumpenhersteller war keine abhilfe möglich. Nun mein Doc gab mir das neue Insulin Tresiba und nun habe ich die besten Werte seit soooooo langer Zeit. Wundervoll, ich bin wieder glücklich . Im Moment benötige ich weniger Insulin als vorher, stabile Werte um die 6 mmole . Also kann nun erst seit etwa 4 Wochen mitreden, aber ich fühle mich besser , agiler , Hypos merke ich wieder besser..und nachts keine Hypos mehr..Wundervoll.. An der stelle vielen Dank Dr. Sebastian Finger du bist klasse…LG Ralf Bargét

  • Spritze seit zwei Wochen Tresiba Insulin.Vorher hate ich Hum Insulin Basal und Kurzzeit Insulin Novo Rapit gespritzt.Morgens 18EHum Basal Abedns18E BasalDie umstellung hat bei mir drei Tage gedauert.Bis das Insulin seine Wikunk hatte.Am anfang mit Tresiba schwankten meine Zuckerwerte, jetzt nur noch gute werte zwischen 80-und 120mgdl.Keine Unterzuckerungen mehr.Habe seit 25 Jahren Diabetes HBA1C werte lagen bei6,5 .Muste mich oft runterspritzen.Dank Tresiba Konstante Werte.Spritze einmal am Tag Morgens10Uhr30E Tresiba .Habe24 stunden gute Werte zwischen 100-und120mgdl.Arbeite in drei schichten,und es läuft alles prima.Bei der einstellung mit Tresiba habe ich stündlich meinen Zucker konntroliert.

  • Ich bin im Dez 2014 auf Tresiba umgestellt worden.Leider nicht gerade postive Erfolge.Habe vorher als Spätinsulin Berl Insulin gespritzt 50 Einheiten Abends 22 Uhr .Jetzt 46 Einheiten Tresiba .Werte sind fast identisch gelieben.Habe hohe Schwankungen Meistensteils aber ab 7,2 aufwärts bis 10,6 am Morgen ,wenn ich nüchtern messe Am Tage spitze ich 3x Humaninsulin Je nach gemessene Werte.Trotz Umstellung der Essgewohnheiten.Könnte ich irgentwie falsch eingestellt sein ?? Oder an was könnte es liegen.Bin75 Jahre alt und wiege ca 120 kilo und Schwerstbehindert 100% mit starker Gehbehinderung,Habe AG,G,und B.Was soll ich tun??Ich würde auch in eine Klinik gehen zur Neueinstellung.Ihr seht also,nicht alle schrein gleich Huraaa

    • Dr Markus Eidenmüller

      Hallo Dieter!
      Nicht immer löst Tresiba alle Probleme oder ist als einzige Änderung ausreichend.
      Mann kann etwas mit einer Kombination mit Forxiga oder Victoza probieren!
      DAs gehr ambulant. Notfalls kurzfristig stationär. Sie können sich gerne melden. 01711016000

    • Dieter,habe dein Kommentar gelesen.Das was ich gelesen habe kann ich gar nicht glauben.Bin im November 2014 auf Tresiba Insulin

      umgestiegen.Spritze Morgens 37 Einheiten Tresiba Insulin.Und habe biss heute gute Werte .Zu den Normalen Malzeiten Spritze ich Novo Rapid.HBA1C liegt jetzt bei 6,1 Nur noch konnstante Werte zwischen 100und 130 mgdl.Habe seit 25 Jahren Dieabetes.Das Tresiba ist das beste Insulin was auf den Markt ist.Am besten Wirkt das insulin wenn Du es in den Oberschenkel Spritzt.Bei fragen kannst Du mich auch anrufen.029418286951.Viele Grüßee sendet Dir Martin.

  • Moni

    Victosa ist doch in erster Hinsicht nur da um das Gewicht auch reduzieren zu können.ich habe in 6monaten 20kg weniger gehabt. Und dadurch der zuckerwert auch gut.dann Antidepressiva bekommen.und nun zugenommen.nun tresiba.ging erstmal schnell nun stockt es nun bekomm ich nächste woche,noch ein Kurzzeit Insulin dazu….

  • Heike Lübke

    Habe seid November 2010 Diabetes Typ 1.Spritze jetzt zu jeder Mahlzeit Insulin Apidra und Langzeitinsulin Lantus.Habe schon sehr viel gehört von dem Neuen Insulin Tresiba.Würde auch gerne umstellen,da ich immer mehr zu nehme und davon nicht begeistert bin.Wer kann mir dazu helfen oder Ratschläge geben.Viele Grüße Heike

  • Lübke,Heike

    Hallo!Habe seid November 2010 Diabetes Typ 1 und komme einfach nicht auf kostante Werte und kann dadurch auch nicht mehr so meinen Sport nachgehen,wie vorher!Nehme seid Anfang an Langzeitinsulin Lantus und zu den Mahlzeiten Apidra.In Ruhe Phase sprich Urlaub oder Sonntag bin ich nur am Korrieren und fühle mich nicht gut dabei!Da ich mir die Kommentare zu dem neuen Insulin durchgelesen habe glaube ich wäre es auch etwas für mich.Wer kann mir helfen!Liebe Grüsse Heike

  • Martin

    Hallo! Ich bin 38 Jahre alt und habe seit 32 Jahren Typ1. Anfang Dezember 2014 habe ich von Levemir (morgens [7], mittags [6], abends [4]) auf Tresiba [17 EH] umgestellt. Nach einer Woche habe ich auf 16 EH reduziert und fahre seither sehr gut damit. Die BZ-Tagesverläufe sind gleichmäßiger.
    Ich hoffe sehr, dass Tresiba auch weiterhin verschrieben werden darf.

    Viele Grüße Martin

  • Thomas

    Hallo ich nutze Tresiba auch seit ca zwei Monaten, hatte vor einmal täglich 35 E Lantus gespritzt und reichte irgendwie nicht hatte immer eine Lücke.
    Bin mit Tresiba auf Anraten meiner Ärztin mit 28 Einheiten angefangen, in der ersten Woche waren die Ergebnisse schwankend, wie erwartet. Dann wurde es nicht besser bin bis 35 E hochgegangen immer noch hohe Werte. Seit zwei Woche spritze ich morgens und abens 18 E immer so mit 12 Std Abstand und nun sind die Werte super stabil.
    Hat jemand mit Tresiba schon Erfahrungen mit Sport gemacht? Ist ja immer drinne und eine Reduktion bringt dann ja nichts.

    Gruß
    Thomas

  • Jens Schwab

    Hallo Doc

    Ich nehme seid 12.02.2015 Tresiba und Novorapid und habe keine erfreulichen Werte.Stehe morgens mit 7,0 – 9,0 auf und am Tage variiert es zwischen 5,0 und 12,0.Spritzen soll ich 0,5 IE auf eine BE und Abends(ca.18:30) 10 IE Tresiba,Was soll ich nun machen? Vorher hatte ich Actrapid(1IE auf 1BE) und Levemir(9IE)am Abend und hatte etwas bessere Werte am Morgen aber starke Schwankungen am Tage bis zu Unterzuckerungen,ich hoffe sie können mir einen guten Ratschlag geben.

    mit freundlichen Gruß Jens

    • Dani

      Hallo ,ich habe mein Letzen tresiba verbraucht, ich komme super mit dem Kalla ,ich Weiß nicht ob es immer noch in Deutschland verfügbar ist?

  • Angela

    Tresiba ist das beste Langzeitinsulin, dass ich während meiner 34jährigen Diabetes Erkrankung benutzt habe. Bin im Mai 2015 von Lantus auf Tresiba gewechselt und habe seitdem sehr gute Werte ohne starke BZ Schwankungen somit kaum Unterzuckerungen. Die Lebensqualität hat sich sehr deutlich verbessert, da ich durch Tresiba wesentlich flexibler und weil nicht mehr an starre Spritzzeiten gebunden. Dieses Insulin wieder vom Markt zu nehmen grenzt für mich an Körperverletzung, da ich – sobald mein Vorrat aufgebraucht ist- wieder auf ein anderes Insulin umgestellt werden muss, weil Kassenpatient, wobei dann wieder mit BZ Schwankungen zu rechnen ist. Tresiba hat erhebliche Zusatznutzen in der BZ Einstellung gebracht wobei auch davon auszugehen ist, dass Diabetes Folgeschäden vorgebeugt werden kann. Unglaublich, dass 40.000 an Diabetes erkrankten Menschen dieses Insulin wieder weggenommen wird, nur weil sie nicht in Deutschland leben. Bleibt zu hoffen, dass die verhandelnden Parteien entweder zur Besinnung kommen oder selbst an Diabetes Typ 1 erkranken um die Zusatznutzen von Tresiba live testen zu können. In diesem Sinne……..

  • Verena Ha

    Hallo zusammen,
    bin 35 Jahre alt und habe seit letzten November Diabetes Typ I. Derzeit spritze ich Langzeit Toujeo (abends 4 IE – direkt nach dem Krankenhaus habe ich 7IE gespritzt) und zu den Mahlzeiten je nach Bedarf Apidra. Ich habe schon immer viel Sport gemacht und auch beruflich bewege ich mich viel (Physiotherapie), deshalb sollte ich Toujeo auf 4 reduzieren. Habe ich gemacht und wenn ich es schaffe abends einen guten Wert (um die 7 mmol) zu haben, wache ich auch ungefähr mit diesem Wert auf.

    Mein Problem sind die starken BZ-Schwankungen am Tag bei Bewegung.

    Sobald ich mich auf’s Rad setzte oder auch nur spazieren gehe, sinken meine BZ-Werte sehr schnell, sehr rapide ab.
    Bsp: ich habe eine Mahlzeit aus Vollkorn, Fett, Eiweis, Obst gegessen und liege dann z.B bei 14,0 mmol eine Stunde danach (Habe kein Kurzzeit zur Mahlzeit gespritzt, da ich bereits weiß, dass ich viel BZ verbrauche bei Bewegung). Ich setze mich auf’s Rad und nach 30 Min bin ich bei 5,3 mmol oder dann nach spätestens 40 Min bei 4,3 mmol. Muss dann wieder zusätzlich was essen.

    Ich habe schon ausprobiert Toujeo auf 3IE zu reduzieren, aber dann habe ich abends immer zu hohe Werte, die sich dann auch eben nur für 3 Stunden gegenregulieren lassen mit Apidra, danach steigen sie wieder an und ich würde die Nacht mit Werten über 11 mmol schlafen. Auf den schnellen BZ-Abfall beim „Sport“ (langsames Fahrrad fahren) hatte die Reduzierung auch keine Auswirkung. Bin trotzdem genauso schnell abgefallen.

    Frage: Wer hatte ähnliche Probleme? und wie in den Griff bekommen?
    Frage: Wie wirkt Tresiba? Wie Toujeo bzw Lantos gleichmäßig über 24 Stunden? Oder eher wie Levimir (Tageszeitenangepasst-Insulinausschüttung-Hemmung)?

    Habe nämlich überlegt auf Levimir umzustellen? Das hat ja einen unterschiedliche Insulinausschüttung und durch 2 Spritzen evtl auch mit 2 verschiedenen Dosierungen spritzbar (abends mehr für die Nacht und tagsüber weniger- zwecks der Bewegung).

    Wer hat dazu Erfahrung? Bin über jegliche Info dankbar.
    LG Verena

  • Anja Waldvogel

    Sehr geehrte Damen und Herren
    Bei mir wurde dieses Jahr am 11.2.16 Diabetes Typ 1 festgestellt. Ich spritze vor den Mahlzeiten 3x 6 E Humalog und als Langzeitinsulin Lantus am Abend 14 E. Da meine BZ-Werte in den letzten 2 Wochen hoch waren, Werte von 14 bis 16, erwägt mein Arzt eine Umstellung auf Tresiba. Geht dann der BZ runter?

    Mit freundlichem Gruss

    Anja Waldvogel

  • Susanne Windolf

    Lieber Dr. MArkus Eidenmüller

    Ich finde die Seite so klasse
    Ich hätte so viele Fragen aber die wichtigste wäre im Moment
    Meine Mama hat diabetes typ2 sie spritzt im Moment Apidra einheiten kommt auf die werte an und Lantus abends 30 Einheiten finde die zwei Insulins nicht gut wegen erhöhten Werten
    So meine frage ist es möglich komplett auf tresiba um zu steigen???
    Wäre super wenn ich schnell eine Antwort bekommen könnte
    bis dahin liebe grüße

    Frau windolf (Tochter)

Post a Comment